Worum es in diesem Buch geht:

Ben und Teo sind eineiige Zwillinge und beste Freunde. Sie machen alles gemeinsam: sie schlafen in einem Zimmer, haben die gleichen Lieblingsspeisen, die gleichen Hobbies und die gleichen Freunde. Doch manchmal wünschen sie sich, dass sie auch mal alleine wären. Eines Tages scheint sich dieser Wunsch zu erfüllen. Denn die beiden finden einen verzauberten Spiegel. Als Ben durch ihn hindurch geht, sind sie plötzlich Einzelkinder – und das Abenteuer beginnt.

Was mir an Ben und Teo: zwei sind einer zu viel gefallen hat:

Ben und Teo erzählen immer abwechselnd von ihrem Spiegel-Abenteuer. Dadurch ist die Geschichte wirklich lustig und wird vor allem am Schluss besonders spannend!
Die Kapitel sind ziemlich kurz, deshalb ist das Buch sehr leicht zu lesen und auch die Bilder sind super witzig!

Liebe Eltern:

Mit der Geschichte von Ben und Teo haben Martin Baltscheit und Sandra Brandstätter ein Thema getroffen, das vermutlich jedes Kind betrifft, das Geschwister hat, nicht nur Zwillinge. Fast jeder wünscht sich manchmal, ein Einzelkind zu sein und Spielsachen, Kinderzimmer und die Aufmerksamkeit der Eltern nicht teilen zu müssen. Diese Geschichte zeigt auf sehr humorvolle und spannende Weise, dass es zwar manchmal wirklich schön sein kann, nicht teilen zu müssen, doch dass es im Grunde nichts Besseres gibt als Geschwisterliebe.

Buch direkt in unserem Onlineshop bestellen

Einfach – bequem – sicher!
Hier geht es direkt zum Buch in unseren Onlineshop.