Worum es in diesem Buch geht:

Phine kann nicht fassen, was passiert ist. Gerade noch steht sie auf der Kellertreppe im Haus ihres verwöhnten Cousins Graham. Im nächsten Moment landet sie mitten im Wimbli-Land, der Phantasiewelt aus dem Lieblingsbuch ihrer kleinen Schwester Minnie.
Wenigstens macht sich bezahlt, dass sie es Minnie achtmillionenmal vorgelesen hat, denn so weiß sie einiges über die bunten Bewohner:

Gelbe sind ängstlich, Blaue sind stark,
Graue sind weise und selten verzagt.
Grüne sind mutig und Pinke verschmust,
Orange sind albern, egal, was du tust.
Lila Wimblis haben Verstand,
kennen Geschichte und Zukunft von ihrem Land.

Aber halt! Irgendetwas stimmt hier nicht – denn das Wimbli-Land wirkt gar nicht mehr so fröhlich und die Blauen verhalten sich sehr seltsam. Sie überwachen das Wimbli-Land, in dem ein neuer unbekannter Diktator herrscht. Obwohl, ganz so unbekannt ist der gar nicht, zumindest nicht für Phine. Denn genau ihn hat sie gesucht. Sie soll Fitz Fups zu ihrer Schwester zurückbringen, die ihn schrecklich vermisst. Doch zuvor muss sie erst noch die Welt der Wimblis retten.

Was mir an Fitz Fups gefallen hat:

Ich finde die Idee toll, dass Minnies Fantasiewelt zum Leben erwacht und alles genauso, wie im Buch ist. Die Wimblis, die alle in Reimen reden sind manchmal auch wirklich zum Schießen. Besonders ihr König, dem das nur mit einem Trick gelingt. Auch Minnies Vorstellung von einer wirklich schweren Strafe hat mich zum Lachen gebracht.
Trotzdem ist ihr Lieblingsstofftier Fitz Fups der Bösewicht der Geschichte. Das Auftauchen der „Fremden“ in der Wimblis-Welt bringt alles durcheinander. Plötzlich ist man mitten in einem spannenden Abenteuer, bei dem man einfach mitfiebern muss.

Liebe Eltern:

Selten stößt man auf ein Buch, das so eine unbekümmerte, lustige Geschichte präsentiert und sich im Hintergrund mit so viel Problematik beschäftigt. Da ist zum einen der Tod des Vaters, den Phine noch nicht so ganz verarbeitet hat, die übertriebene Angst Grahams, die ihn daran hindert Spaß zu haben, das Kategorisieren der Wimblis nach einer einzigen herausragenden Eigenschaft usw.

Die Geschichte hat für jedes Problem die passende Botschaft. Doch auch bei der Vielfalt der vermittelten Werte, ist sie keine Sekunde lang belehrend.
Mein Fazit: Ein tolles und (trotzdem) pädagogisch wertvolles Buch.

Buch direkt in unserem Onlineshop bestellen

Geben Sie im Suchfenster einfach den Titel ein und schon sehen Sie die Auswahl an verschiedenen Medien (Buch, Hörbuch, etc.)
Hier geht es in unseren Onlineshop.