Das Krümel-Projekt, Kinderbuch

Worum es in diesem Buch geht:

Emma liebt es Tiere zu beobachten, denn sie möchte einmal Tierforscherin werden. Da kommt ihr der neue Hund Krümel als Forschungsobjekt gerade recht. Schnell findet sie die wichtigsten Sachen über ihn heraus: Er hat einen ausgezeichneten Geruchssinn, hat Angst vor fliegenden Teetassen, frisst am liebsten Papier und hasst es zu baden.
Doch eines kann Emma nicht verstehen: Warum mag Krümel alle anderen, nur Emma nicht?Nachts schläft er vor Omas Zimmertür, die ihn eigentlich gar nicht leiden kann. Auch Emmas Freund Tom weicht er nicht von der Seite und sogar die griesgrämige Nachbarin, die mit Teetassen um sich wirft, scheint er gern zu haben.
Liegt es vielleicht daran, dass sie alle ein wenig einsam und unglücklich sind? Aber wie es sich für eine richtige Forscherin gehört, beschließt Emma das heraus zu finden und startet ihr eigenes Forschungsprojekt: Das Krümel-Projekt

Was mir gefallen hat:

Das Buch ist witzig und macht Spaß zu lesen. Krümel stellt ständig irgendetwas neues an und Emma muss schauen, dass sie mit ihren Beobachtungen hinterherkommt. Da sind Schildkröten um einiges einfacher zu beobachten als so ein aufgeweckter Hund. Zum Ende hin wird die Geschichte richtig spannend und man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Liebe Eltern:

Dieses Buch stellt die Werte Zusammenhalt, Freundschaft und den Versuch, Glück und Freude in das Leben anderer zu bringen, in den Vordergrund.
Der Schreibstil ist flüssig und auf die Zielgruppe der 9-11jährigen abgestimmt, und die süßen, handgezeichneten Illustrationen lockern das Buch ein wenig auf. Die komischen und witzigen Situationen, in die die sympathischen Figuren durch Krümel immer wieder geraten, erinnern Hundebesitzer bestimmt an den eigenen Hund und lassen auch Tierfans ohne eigenen Hund schmunzeln.

Buch direkt in unserem Onlineshop bestellen

Einfach – bequem – sicher!
Hier geht es direkt zum Buch in unseren Onlineshop.